Hamlet Liberation

Hamlet Liberation

Rocky Patel

»Sein oder Nichtsein« – das ist hier definitiv nicht die Frage. Denn es geht um Hamlet Jamie Paredes, den wohl berühmtesten Torcedor der Welt. Und da stellt sich lediglich die Frage, ob es um das sofortige oder um das spätere Anzünden seiner Kreationen geht, aber keinesfalls um das Nichtanzünden. Beim Anblick der drei wunderschönen Vitolas der brandneuen »Liberation by Hamlet Paredes« wäre diese Frage sowieso obsolet. Man muss sie einfach entflammen!

Die Geschichte um die »Liberation« startet bereits 2014, als durchsickert, dass der »King of the Hill« Rocky Patel den Namen »Hamlet« als Marke einträgt. Zunächst glauben alle, dass Rocky eine neue Zigarrenserie plant, die er dem berühmten Werk von Shakespeare widmen wird. Doch in der Welt der Premiumzigarren steht Hamlet nicht für diese Tragödie, sondern für die personifizierte hohe Kunst des Zigarrenrollens.

Hamlet Jamie Paredes lebt zu diesem Zeitpunkt in seiner Heimat Kuba und ist durch viele internationale Roller-Tourneen längst zur Ikone geworden. Schon 2006 gewann er als 26-Jähriger einen renommierten Roller-Wettbewerb. Danach bekleidete er hochrangige Positionen in den bekanntesten Manufakturen.

Robert Fox, Besitzer von Londons angesehenstem Zigarrengeschäft »J. J. Fox« war es dann, der Hamlet und Rocky einander vorstellte. Rocky war schwer beeindruckt von Hamlets profundem Wissen. Er half ihm und seiner Familie, Kuba zu verlassen und in den USA sesshaft zu werden. Zunächst arbeitete Hamlet im »Burn«, Rocky’s erster spektakulären Zigarrenlounge in Naples, Florida. Er begann sofort, an seinen eigenen Blends zu arbeiten. Im ersten Jahr probierte er mehr als hundert verschiedene Mischungen, bis er seine erste eigene Linie erschaffen hatte – die »Tabaquero by Hamlet Paredes«.

Die »Liberation« ist nach der »Tabaquero« und der »Hamlet Paredes 25th Year« nun bereits die dritte Serie aus der Kollaboration der beiden Giganten Rocky und Hamlet. Für dieses dritte Werk befreite sich Hamlet nach eigener Aussage von jeder Norm und rollte etwas anderes: eine Zigarre im Toro-Format, die einen einzigartig konischen Figuradokopf mit einem unfertigen wilden Fuß präsentiert. Im Anschluss folgten die Formate Robusto und Corona Gorda.

Einlagetabake aus Honduras und Nicaragua liegen gänzlich frei und die ersten 2,5 Zentimeter werden Ihre vollkommene Aufmerksamkeit einnehmen. Sie werden überrascht sein, wie sehr sich das Aromenspiel verändert, wenn das Umblatt aus Nicaragua sowie das Deckblatt aus Ecuador hinzukommen. Die Liberation startet herb-würzig, aber sobald das Um- und das Deckblatt Feuer fangen, wird das Aroma unglaublich cremig und sanft. Die Würze ist noch spürbar, und es ist, als hätte man ein feines Seidentuch über die Aromen gelegt. Im Laufe dieses Rauchvergnügens gesellen sich erdige und leicht fruchtige Noten hinzu. Die Liberation ist ein kräftiger Smoke, aber von ausgezeichneter Balance, der nie überpowert. Danke, Hamlet.

mehr anzeigen weniger anzeigen
Herkunft: Nicaragua
Deckblatt: Ecuador
Umblatt: Nicaragua
Einlage: Honduras und Nicaragua
Stärke: Stärke
Geschmack: Die Liberation startet herb-würzig, aber sobald das Um- und das Deckblatt Feuer fangen, wird das Aroma unglaublich cremig und sanft. Die Würze ist noch spürbar, und es ist, als hätte man ein feines Seidentuch über die Aromen gelegt. Im Laufe dieses Rauchvergnügens gesellen sich erdige und leicht fruchtige Noten hinzu. Die Liberation ist ein kräftiger Smoke, aber von ausgezeichneter Balance, der nie überpowert.
162 - Länge 162 mm
55 - Durchmesser 55 (21,8 mm)
Inhalt: 10 Stück
Genussdauer: ca. 70 Min.
143 - Länge 143 mm
46 - Durchmesser 46 (18,3 mm)
Inhalt: 20 Stück
Genussdauer: ca. 55 Min.
127 - Länge 127 mm
50 - Durchmesser 50 (19,8 mm)
Inhalt: 20 Stück
Genussdauer: ca. 45 Min.